Verzicht auf Gottesdienste und Veranstaltungen

Auf Handlungsanweisung durch Bund und Länder zur Vermeidung der Ausbreitung des Coronavirus vom 16. März, können in den Kirchengemeinden bis auf Weiteres keine Gottesdienste gefeiert werden. Es ist davon auszugehen, dass dies in den nächsten Wochen – auch über Ostern hinaus bis mindestens 30. April – so sein wird. Entsprechend dieser Regelung ist auch jede andere Form einer Zusammenkunft in Kirchen untersagt. Gegenwärtig ist das stille Gebet einzelner Menschen in Kirchen noch möglich. Dabei wird vorausgesetzt, dass Vorsichtsmaßnahmen wie der Abstand zu anderen Einzelnen eingehalten werden.

Das Gemeindebüro bleibt für Sie während der üblichen Bürozeiten telefonisch erreichbar. Hilfsbereite Menschen können sich dort für Einkaufshilfe melden, wir vermitteln das dann weiter. Wo eine Kindertaufe ansteht, können Sie sich gerne direkt bei Pfarrer Dr. Mohn unter 0611 23388 melden. Es gibt auch in diesen Zeiten Möglichkeiten zur Taufe. Rufen Sie gerne an und nutzen ggf. auch den Anrufbeantworter.